Eckhard Paepke verstorben

Eckhard Paepke, ehemaliger Geschäftsführer der Landesinnung der Steinmetze von Meck­lenburg und Vorpommern

Die Trauerrede hielt Peter Siegmeier, Präsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern und langjähriger Weggefährte des Verstorbenen.

Am 22. September wurde Eckhard Paepke in Stralsund beigesetzt.

Am 22. September wurde Eckhard Paepke, ehemaliger Geschäftsführer der Landesinnung der Steinmetze von Meck­lenburg und Vorpommern auf dem Zentralfriedhof in Stralsund beigesetzt. Die Trauerrede hielt Peter Siegmeier, Präsident der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern und langjähriger Weggefährte des Verstorbenen.

Unter den etwa 150 Trauergästen waren der Oberbürgermeister von Stralsund, Alexander Bad­row, der Landrat des Landkreises Vorpommern-Rügen, Ralf Drescher, der Vorstand der Kreishandwerkerschaft Stralsund sowie viele Obermeister und Mitglieder der Innungen, welche Eckhard Paepke über 20 Jahre betreute.

Im An­schluss an die Beerdigung gab es im Cafe Rumpelkönig die Gelegenheit, sich bei Speis und Trank über das Leben und Wirken von Paepke auszutauschen. Die Landesinnung der Steinmetze von Mecklenburg und Vorpommern wird dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.

(Erschienen am 23.09.2014)

Autorin: Susanne Storath