Dünn und leicht für Bad und Küche

Marcus und Ewald Mattes vor einem mittels Multiwire aufgesägten SHIVAKASHI-Block; die 10 mm dünnen Platten für eine Holztreppensanierung werden auf 8 mm kalibriert und rück seitig mit Glasfaser verstärkt. (Foto: B. Holländer)

Ewald Mattes will in Kooperation mit seinem Sohn Marcus dem Angebot an Großkeramik 10, 8 und 6 mm dünne Rohplatten entgegen setzen.

Rexgranit leiht seinen Kunden Gestelle für den Transport, hier eines mit Ware für einen Kunden, der Holztreppen mit Granit belegt. (Foto: Rexgranit)

Mit seinen 66 Jahren will Ewald Mattes deshalb jetzt noch einmal "eins draufsetzen" und zusammen mit seinem Sohn Marcus, Geschäftsführer der benachbarten und auf Kommissionen spezialisierten Firma Mattes Granit, ein Lieferprogramm von 10, 8 und 6 mm dünnen Unmaßplatten aus Hartgesteinen zusammenstellen und diese Platten gezielt anbieten und vertreiben. "Die Zeit ist jetzt reif dafür", sind Vater und Sohn überzeugt. Durch das breite Angebot von Großkeramikplatten seien Küchenstudios, Planer und gute Bausteinmetze mit den Vorteilen großer Platten in geringen Stärken vertraut und mit echtem Naturstein könne man bei vielen Bauherren punkten. So gehe auch der Küchengroßkonfektionär Lechner, der ja seit anderthalb Jahren auch Naturstein anbietet und dafür ein eigenes Produktionswerkunterhält, von einer weiterhin sehr guten Zukunft von Naturstein in der Küche aus.

Transportgestell zum Leihen
Ein Problem stelle allerdings immer noch die Montage dar, die durch Steinmetze erfolgt, während alle anderen Materialien von den Möbelbauern eingebaut werden könnten. Wenn die mit einem geeigneten Unterbau versehenen dünnen Natursteinplatten horizontal statt vertikal transportiert und gelagert sowie noch besser gehandelt werden könnten, könnte das den industriellen Vertrieb revolutionieren, meint Ewald Mattes. Er sieht sich aber nicht nur als Zulieferer für die Natursteinindustrie, sondern auch als flexibler Partner für Steinmetze, die er individuell mit großen und leichten Platten für Anwendungen in Küche, Bad und in Wohnräumen beliefern will. Zum sicheren Transport der Platten stellt er diesen zu günstigen Konditionen ein eigens hierfür entwickeltes Gestell leihweise zur Verfügung.

Keine Bastelbude
Die Produktion auch in 8 und 6 mm Stärke ist bereits erprobt. Bis vor einem halben Jahr wurden in erster Linie 10 mm, aber auch 8 mm dünne Platten klassisch mit Stahlsandgattersägen hergestellt. Jetzt haben Ewald und Marcus Mattes ein System ausgetüftelt, das die Produktion mittels Multiseilsäge erlaubt. Mit ihren erst vor kurzer Zeit angeschafften Multiseilsägen (Naturstein 4/2014, S. 68) kann man flexibel größere und kleinere Mengen an Dünnsteinplatten zu wettbewerbsfähigen Preisen produzieren. Die Schnittqualität beschreibt Ewald Mattes als sehr hoch.

Die Firma Rexgranit wird auf der Marmomacc zusammen mit der Firma M.I.G. auf deren Stand (Area B, Nr. 37/38) ausstellen.

Kontakt:
Rexgranit GmbH
Gregor-von-Brück-Ring 5
14822 Brück
Tel. 033844 547-0
Fax 033844 547-11
info@rexgranit.de
www.rexgranit.de

Marmomacc 2016: Area B, Standnr. 37/38

(Erschienen am 19.09.2016)

 

Autorin: Bärbel Holländer