Deutscher Preis für Denkmalschutz

Bei der Verleihung des Deutschen Preises für Denkmalschutz am 28. Oktober in Berlin ehrt das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz zehn Persönlichkeiten, die sich in besonderem Maße um die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben.

Karl-Friedrich-Schinkel-Ring für Prof. Dr. Michael Petzet
Den Karl-Friedrich-Schinkel-Ring erhält Prof. Dr. Michael Petzet aus München für sein vorbildhaftes und jahrzehntelanges Wirken, seinen Einfallsreichtum, seinen umfassenden, persönlichen und couragierten weltweiten Einsatz, der ihn zu einem allseits anerkannten fachlichen Gewissen der Denkmalpflege mit internationalem Ansehen hat werden lassen.

"Zahlreiche Denkmale verdanken ihre Rettung der Ausdauer und den mit Leidenschaft vorgetragenen Argumenten von Herrn Professor Petzet, ohne dass er dabei den Bezug zur Realität ihrer Erhaltungsbedingungen verlor" heißt es in der Jurybegründung.

(Erschienen am 27.08.2013)