Bildhauersymposium im Steinbruch

"Lebensscheibe", Peter Brauchle, entstanden beim Symposium 2012

Vom 18. August bis 15. September veranstaltet der Verein Skulpturen Rheinland-Pfalz e.V. sein achtes Bildhauersymposium im Steinbruch der Firma Picard im Schweinstal bei Krickenbach (s. auch Naturstein 10/2009, ab S. 24). Eröffnet wird es am 18. August mit einer Vernissage im Fraunhofer Institut in Kaiserslautern, bei der Kleinplastiken der Künstler zu sehen sein werden.

Fünf Künstler
Es beteiligen sich CW Loth aus Freiburg, Robert Kögel aus Dreieich, Matthias Heß aus Schöneberg, Tobel aus Valley und Daniel Stern aus Bad Camberg. Die Künstler sind während der gesamten vier Wochen bei der Bearbeitung ihrer Skulpturen vor Ort. Wie in vorangegangenen Jahren unterstützen wieder zahlreiche öffentliche und private Stellen sowie Freunde und Mitglieder des Vereins das Symposium.

Skulpturenweg
Der Verein Skulpturen Rheinland-Pfalz e.V. unterhält 57 Groß­plas­tiken, die seit 1990 in sieben Bildhauersymposien geschaffen wurden und an verschiedenen Standorten in und um Kaiserslautern ihren Platz gefunden haben. Die im Sommer entstehenden Skulpturen werden nach ihrer Fertigstellung den sog. Skulpturenweg bereichern. Zum Begleitprogramm gehört auch ein viertägiger Workshop für Schüler unter der Leitung der Bildhauer Klaus Hartmann und Rainer Mährlein. Weitere Infos unter www.skulpturen-rheinland-pfalz.de!

Kontakt:
Carl Picard Natursteinwerk GmbH
Schweinstal
67706 Schopp/Krickenbach
Tel.: 06307/337
Fax: 06307/7070
info@natursteinwerk-picard.de
www.picard-natursteinwerk.de

(Erschienen am 03.07.2013)