• Stone Designer

    aus Luxemburg

Stets einzigartige Bäder und Räumlichkeiten zu gestalten – diesen Anspruch hat die Firma Lampertz in Hosingen, Luxemburg, schon immer. Das Unternehmen will jeden Kunden mit neuen Ideen und Konzepten für die Innengestaltung zu begeistern.

2010 hat die Firma Lampertz ihre Bekanntheit mit einer TV-Kampagne über den Sender RTL Luxemburg gesteigert. Dort schaltete sie Werbespots, von denen jeder mit der Frage »Möchten Sie auch einen Lampertz?« endete. Der Slogan wurde für Lampertz zur Mission und letztendlich zum Markenzeichen. Während viele Natursteinfirmen ihre Produktion ein Stück weit industrialisierten, lehrte Claus Lampertz seinen Sohn Steve und alle Mitarbeiter, die Zukunft des Unternehmens über die Einzigartigkeit jedes Werkstücks und jedes Raums zu definieren. Kaum eine andere Firma in der Branche hat mit einem ähnlichen Ehrgeiz das Ziel verfolgt, jeden Kunden mit neuen Ideen und Konzepten für die Innengestaltung zu begeistern. Bei der Verantwortung für 80 eigene Mitarbeiter und rund 30 Beschäftigte von Subunternehmen ist es nicht einfach, die Kontrolle über den Workflow zu behalten und einen einheitlich hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten. »Das erfordert eine konsequente Haltung zu unseren hochwertigen Materialien und Produkten«, weiß Steve Lampertz. »Hier gehen wir keine Kompromisse ein«, versichert er. Er setzt auf Teamwork mit den besten Mitarbeitern an seiner Seite und eine enge Zusammenarbeit mit Marken wie Antolini im Naturstein- oder Dornbracht im Sanitärbereich.

Betritt man die Ausstellungen in Hosingen und Walferdange, erkennen die Kunden die Ausrichtung des Unternehmens auf den ersten Blick. »Die Badkunden sind in den letzten Jahren anspruchsvoller geworden«, weiß Steve Lampertz aus Erfahrung. Hunderte von Bädern hat er mit seinen 41 Jahren schon gestaltet, da er durch die elterliche Steinmanufaktur in diesem Metier aufgewachsen ist. Durch das Internet seien die Kunden heute besser informiert als früher. »Viele holen sich praktisch weltweit Ideen für ihr neues Badezimmer«, erzählt Steve Lampertz, der damit kein Problem hat. »Als Luxemburger Traditionsunternehmen sind wir von Haus aus multikulturell eingestellt und beherrschen die internationalen Stilrichtungen. Von daher ist es uns wichtig, nicht nur in einer Stilrichtung von unseren Kunden wahrgenommen zu werden, sondern auch eine Rolle als Trendsetter für großformatige Steinlösungen bei Architekten und Endkunden zu spielen. Um unsere Kundschaft immer wieder mit neuen Materialien und Trends begeistern zu können, besuchen wir regelmäßig die internationalen Leitmessen.« So habe Lampertz als einer der ersten steinverarbeitenden Betriebe großformatige Keramikplatten verarbeitet.

In der Bad- und Innengestaltung kommt es – insbesondere in Luxemburg – darauf an, auch auf kulturelle Unterschiede der Kunden einzugehen. Das Stadtbild von Luxemburg ist seit jeher von Zuwanderern aus der ganzen Welt geprägt. Ein Beispiel in der Badgestaltung ist das sensible Thema der unterschiedlichen Körperhygiene in den Kulturen, was einen Einfluss auf die Wahl der Sanitärprodukte wie Bidets oder Dusch-WC hat. »Unsere Kundenberater nehmen sich ausreichend Zeit für jeden Bauherrn, um auch auf seine intimsten Wünsche, Träume und Bedürfnisse einzugehen. Im Anschluss starten wir mit der Inspirationsphase in unserer Ausstellung und unserem reichhaltigem Lager. So können wir auf Augenhöhe planen mit dem Ziel einer einzigartigen Badkonzeption. Wenn es der Kunde wünscht, reisen wir auch  zu den Lieferanten, allen voran Antolini mit seinen über 1.000 vorrätigen Natursteinen und Veredelungsmöglichkeiten«, berichtet Steve Lampertz.

Full-Service garantiert
Der Hauptsitz in Hosingen ist die Seele des Unternehmens. Dort findet der Kunde, was das Herz für den Innenausbau begehrt. Unter einem Dach sind Planer, Techniker, Handwerker, Monteure und Bauleiter vereint, sodass die Kunden auf »Full-Service mit Fachkräften« vertrauen können – ganz klar die Stärke des Unternehmens. Die Ausstellung ist auch für Kunden aus der Ferne eine Reise wert. Sie soll ihnen in erster Linie die Sinne für individuelle Gestaltungen öffnen. Besonders Architekten nutzen gerne Ausstellung und Besprechungsräume für ihre Kundenberatung. Sind alle Ideen und Wünsche in die Konzeption eingeflossen und alle Materialien und Sanitärartikel gewählt, erstellt das Lampertz-Team in der Regel eine 3D-Animation, mittels derer die Kunden ihr neues Badezimmer virtuell begehen können. Dabei bekommen sie ein räumliches Gefühl von der Gesamtplanung, bevor es an die Umsetzung geht. Bäder führt Lampertz am liebsten in Eigenregie aus. Nur nur dann könne man Leistungen und Termine über alle Gewerke garantieren und auch das Budget einhalten.

Filiale in Walferdange
So gern sich die Kunden in der Inspirationsphase von neuen Ideen begeistern lassen, so wenig mögen sie Überraschungen während der Umsetzung, erklärt Mauro dos Santos, Badberater in der Lampertz-Filiale in Walferdange. »Nicht selten wird uns der Haustürschlüssel für eine Renovierungsarbeit übergeben, während die Bauherren Urlaub machen. Dieses Vertrauen ist für uns eine große Ehre, aber auch die Verpflichtung, unsere Arbeit termingerecht und zu vollster Zufriedenheit auszuführen, wozu auch die Endreinigung und die Schulung des Pflegepersonals gehört. Je hochwertiger die Materialien, umso wichtiger ist die richtige Pflege und der Umgang mit ihnen.«

Die nah beim Zentrum von Luxemburg gelegene Filiale wurde vor vier Jahren gegründet, »um noch näher bei den Kunden zu sein«, so Claus Lampertz. Die Filiale sei mit zwei Kundenberatern besetzt, die auf die Segmente Küche und Bad spezialisiert sind, da es hier den größten Modernisierungsbedarf gebe. »Um ganzheitlich beraten zu können, haben wir uns mit den wichtigsten Sanitärartikeln eingedeckt, sodass die Kundschaft in den meisten Fällen keinen Sanitärgroßhändler besuchen muss. Und auch in Walferdange folgen unsere Berater dem Leitmotiv, Kunden von einzigartigen Natursteinen zu begeistern. Deshalb erstrahlt die Ausstellung an der Hauptstraße in Licht und Farbe, was besonders nachts zur Geltung kommt. Der hinterleuchtete Onyx ist ein Eyecatcher im zentralen Kreisverkehr, und die großen Schaufensterflächen zur Straße sind insgesamt so attraktiv gestaltet, dass immer mehr ansässige Hausherren Lust auf eine Veränderung bekommen und sich in der Ausstellung erstinformieren. Danach geht es fast immer zum Hauptsitz in Hosingen, um die Materialien auszusuchen«, so Claus Lampertz.

Kontakte:
Lampertz Stone Designer S.à.r.l
Z.a.e.r. Op der Héi 27
L-9801 Hosingen
Tel. 00352 997271 1
Fax 00352 997055
info@lampertz.lu
www.lampertz.lu

Filiale:
Lampertz Stone Designer S.à.r.l
Rue Millewee 1-3
L-7257 Walferdange

Erschienen am 20.11.2018; Texte und Bildmaterial: Dieter Drossel / SBK Europe GmbH. Einen ausführlichen Beitrag über die Firma Lampertz können Sie in unserem Webshop herunterladen.

Eigene Waschtischkollektionen machen die Marke Lampertz aus.

Ausdrucksstarke Gestaltungen

»Kundennähe ist der Schlüssel zum Erfolg.«

Steve Lampertz