Naturwerksteine aus Baden-Württemberg

Südwestdeutschland ist reich an verschiedenartigen und qualitativ hochwertigen Naturwerksteinen: Sandsteine, Kalksandsteine, fossilreiche und marmorartig texturierte Kalksteine, Travertine, Süßwasserkalksteine und Kalktuffe, Granite, Gneise und Porphyre des kristallinen Grundgebirges. Diese und weitere Gesteine sind auf unterschiedlichste Weise entstanden und repräsentieren eine rund 500 Mio. Jahre lange, abwechslungsreiche Erdgeschichte. Die Verwendung dieser vielfältigen Gesteine reicht vom einfachen Mauer- oder Pflasterstein, über Fassaden- und Bodenplatten, technische Bauteile, Denkmale und Zierelemente bis zu Meisterwerken der Steinbildhauerkunst.

Das Handbuch "Naturwerksteine aus Baden-Württemberg" beschreibt auf 765 Seiten und anhand von 1248 Abbildungen die Gesteine Baden-Württembergs und ihre Eigenschaften, ihre Verbreitung und wichtigen Lagerstätten, geht auf Techniken der Gewinnung und Bearbeitung ein und führt zahlreiche Beispiele für ihre frühere und heutige Verwendung auf. Auch Lagerstätten der Nachbarländer, deren Gesteine seit langem in Baden-Württemberg zum Einsatz kommen, werden anhand von typischen Beispielen erläutert. Den für die Baudenkmalpflege wichtigen Lagerstätten wird besondere Beachtung geschenkt.
 
Naturwerksteine aus Baden-Württemberg. Vorkommen, Beschaffenheit und Nutzung. Wolfgang Werner, Jens Wittenbrink, Helmut Bock & Birgit Kimmig mit Beiträgen von Friedrich Grüner, Karl-Jochen Stein, Roman Koch, Ludwig Hildebrandt und Winfried Reiff. Regierungspräsidium Freiburg – Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau, Albertstraße 5, 79104 Freiburg i. Br., 49 €
ISBN 978-3-00-041100-7


(10.2.2014)