Memento on tour

Jan Möllers, Gabriele Kohn und Judith Giese von memento Bestattungen

Bereits seit 2011 laden Jan Möllers, Gabriele Kohn und Judith Giese mit dem Grundsatz "Den Tod ins Leben holen..." einmal im Monat zu einer Veranstaltung in den Räumlichkeiten ihres Bestattungsunternehmens ein. 2018 besuchen sie im Gegenzug andere Orte und beschäftigen sich unter dem Motto "memento on tour" mit Fragen, die sich viele Trauernde und Hinterbliebene stellen. Was passiert genau zwischen Sterbebett und Grabstein? Wie können Zugehörige sich einbringen? Welche Möglichkeiten der bewussten Gestaltung gibt es? Welche Form des Abschiednehmens? All diese Erfahrungen - rund um die Bestattung eines Menschen – sind sehr wichtig für den Trauerprozess.

Für all diejenigen, die mehr darüber erfahren  möchten, bieten die drei Bestatter von Februar bis Juni 2018 mehrere Veranstaltungen an. Das Besondere daran: Die Veranstaltungen finden an ungewöhnlichen Orten statt, an denen es normalerweise nicht um das Thema Tod geht: In der Tanzschule, im Wohnprojekt, Im Buchladen, im Schönheitssalon, im Café, beim Friseur und sogar in der Kantine am Berghain.

Der Auftakt der Veranstaltungsreihe findet am Samstag, den 17. Februar um 16.00 Uhr in der Tanzschule be-to-be in Berlin-Schöneberg, Kolonnenstr. 29 statt. Bei Anfragen für zusätzliche Informationen, Interviews und Fotos wenden Sie sich bitte an: info@memento-bestattungen.de, Ansprechpartner: Jan Möllers.

memento Bestattungen
Menzelstr. 7
12157 Berlin
Tel.: 030/347 147 87
www.memento-bestattungen.de

(Veröffentlicht am 13. Februar 2018)


In unserer "DNSA-Datenbank" finden Sie Details zu fast 5.000 Natursteinen. Dazu gibt es für die richtige Reinigung, Pflege und Verlegung jeder Materialvariante Empfehlungen der Firmen Akemi, Hermann Otto, Lithofin, Mapei und Möller. >>Mehr