Kurse im neuen Kompetenzzentrum

Landrat Dr. Karl Döhler (2.v.l.) beim Besuch des neuen Unterrichtsgebäudes des EFBZ, in dem bereits Kurse stattfinden. (Foto: EFBZ)

Das Europäische Fortbildungszentrum (EFBZ) in Wunsiedel mit dem dazugehörigen Deutschen Natursteinarchiv wurde um ein neues Unterrichtsgebäude erweitert. 5 Mio. € hat der Neubau gekostet. Er wurde zwar noch nicht eingeweiht, ist aber bereits mit Kursen voll belegt. Davon überzeugte sich vor Kurzem Landrat Dr. Karl Döhler bei einem Besuch.

Am Europäischen Fortbildungszentrum finden bereits seit 28 Jahren die Lehrgänge "Steinmetz/in und Steinbildhauer/in in der Denkmalpflege" und "Restaurator/in im Handwerk" statt. Ziel der Erweiterung war es, die Einrichtung zum Kompetenzzentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk auszubauen. Laut Leiter Erwin Hornauer werden solide Grundlagen in der Denkmalpflege vermittelt, wobei nach bundeseinheitlichem Lehrplan unterrichtet werde. Die Kurse schließen mit einer Prüfung vor der Handwerkskammer für Oberfranken ab. In diesem Jahr kommen die Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz und der Türkei. Unterrichtsinhalte sind Denkmalpflege und Denkmalschutz, naturwissenschaftliche Grundlagen (Gesteine, Physik, Chemie, Baustoffe, Putze, Mörtel, Betone), Steinreinigung und Steinkonservierung, Bestandsaufnahme und Dokumentation, Steinersatzstoffe, Formenbau und Kopien herstellen, Rekonstruktionstechniken, Steinergänzung und Steinerneuerung, Polychromie und Farbe auf Baustoffen. Die Ausbildung wird durch Arbeitsbesuche und Exkursionen kulturhistorisch bedeutenden Bauwerken und Denkmalen im In- und Ausland vervollständigt. Auch erfahrene Steinmetze nutzen das Bildungsangebot, um sich über neue Techniken und Entwicklungen zu informieren und so auf dem neuesten Stand zu bleiben.

www.efbz.de

(20.2.2018)


In unserer "DNSA-Datenbank" finden Sie Details zu fast 5.000 Natursteinen. Dazu gibt es für die richtige Reinigung, Pflege und Verlegung jeder Materialvariante Empfehlungen der Firmen Akemi, Hermann Otto, Lithofin, Mapei und Möller. >>Mehr