Einbrüche während Beerdigungen

In Mecklenburg-Vorpommern ist in letzter Zeit wiederholt in Häuser eingebrochen worden, während sich die Bewohner auf Beerdigungen befanden. In Zerrenthin im Landkreis Vorpommern-Greifswald sind Langfinger Mitte April in ein Einfamilienhaus eingestiegen, während auf dem örtlichen Friedhof eine Beisetzung erfolgte. Lediglich rund zwei Wochen vorher hatte sich Ähnliches in Wildberg bei Altentreptow ereignet, wo Einbrecher eine Kellertür aushebelten und aus einem Haus Bargeld und Schmuck im Wert von rund 2.000 € mitgehen ließen, während sich die Besitzer auf der Beerdigung eines engen Angehörigen befanden. Ende März wurde ein weiterer vergleichbarer Fall aus Todendorf gemeldet, Ende Februar aus Penkun. Und in Loickenzin, einem Ortsteil von Altentreptow haben Einbrecher im Mai letzten Jahres sogar die Dienstpistole eines Polizisten aus einem Doppelhaus gestohlen, während der Inhaber bei einer Beisetzung war. Die Täter nahmen auch zwei Magazine mit 16 Schuss Munition, Pistolenholster, Koppel und Handschellen mit …

(16.4.2018)