Download Schadensfälle vor Gericht: Treppen

Download Schadensfälle vor Gericht: Treppen: In unserer neuen Downloadserie stellen wir Schadensfälle vor Gericht mit den entsprechenden Urteilen vor. Sie stammen aus unserer Serie "Ein Sachverständiger berichtet aus dem Gerichtssaal", in der der langjährige Sachverständige Dipl.-Ing. Harald Zahn jeweils einen Schadensfall und den Ausgang der Gerichtsverhandlung in unserem Heft präsentiert. In diesem eDossier geht es um Schäden an Treppen und Schäden, die durch Treppen verursacht wurden.

Grundregeln des Treppenbaus
Aus Harald Zahns Sicht muss der am Bau tätige Steinmetz beim Treppenbau zehn Grundregeln kennen und umsetzen. Dazu gehören unter anderem: 

  • Stufensteigung nicht höher als 19 cm
  • Stufenauftritt nicht kleiner als 26 cm
  • Kopfhöhe mindestens 200 cm
  • Kenntnis der Treppennorm DIN 18 065

Diese Grundregeln betreffen den allgemeinen Treppenbau. Beim Einbau von Treppen aus Naturwerkstein sind zusätzlich Punkte wie Gesteinsart und -sorte (Frostbeständigkeit), Oberflächenbeschaffenheit (rutschhemmend, rau, z.B. R 9) und Ableiten von Oberflächenwasser, z.B. mit Hilfe von Drainagematten, zu klären - besonders, wenn es um Außentreppen geht. Erfahren Sie mehr zu diesen Themen in unserem eDossier "Schadensfälle vor Gericht: Treppen". Zum Herunterladen klicken Sie einfach auf eine der Bestellboxen und schon werden Sie zur entsprechenden Datei im Webshop weitergeleitet.

Zahlreiche Schadensfälle
Zu den im Download beschriebenen Schadensfällen gehören unter anderem eine Schmerzensgeldklage aufgrund überschrittener Toleranzmaße der Maßvorgaben der DIN 18065 Treppen, der Ersatz eines Marmorbelags aufgrund von Flecken, zu hoch angesetzte Kosten, vermeintliche Schäden, die sich als Eigenschaft des Gesteins entpuppten, mangelhafte Ausführungen im Innen- und Galabau-Bereich und falsche Vermarktung von Gestein durch den Natursteinlieferanten.

Harald Zahn zieht ein Fazit zu jedem Fall mit hilfreichen Hinweisen zur Gesteinsauswahl, zu Vorgaben und Verkaufsgesprächen. So sollte man niemals den Verkaufsnamen eines Gesteins oder den umgangssprachlichen Ausdruck verwenden, um den Kunden nicht zu verwirren. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Download "Schadensfälle vor Gericht: Treppen", den Sie sich noch heute in unserem Webshop herunterladen können. 

Expertenwissen, Merkblätter und BTI
Und wenn Sie schon mal hier sind: Werfen Sie doch auch einen Blick auf unsere weiteren Download-Produkte, die ebenfalls praxisrelevante Informationen rund um Naturstein beinhalten. Profitieren Sie von unserem Expertenwissen zur richtigen Anwendung von Naturstein oder nutzen Sie die Merkblätter des Bundesverbands Deutscher Steinmetze und des euroFEN sowie die Bautechnischen Informationen des Deutschen Naturwerkstein-Verbands.

Bücher, Abo, Einzelhefte und Produkte
Schauen Sie sich doch einfach einmal um! Hier geht es zu unserem Webshop, in dem Sie außerdem Fachbücher und Produkte wie Smartphone-Schutzhüllen aus Naturstein oder eine Karte mit deutschen Natursteinvorkommen erwerben können. Natürlich finden Sie hier auch Informationen rund um unsere Naturstein-Abonnements und den Einzelheftverkauf.

(Veröffentlicht am 31.05.2017)

Autorin: Christine Kulgart