Mapei-Spezialseminar

"Auf den Spuren berühmter Natursteine" ist der Titel des Mapei-Spezialseminars vom 7. bis 8. November 2014 in Lazise bei Verona. Mapei veranstaltet das Seminar in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, dem Bundesverband Deutscher Steinmetze und der Fachzeitschrift Naturstein. Referenten sind Dipl.-Ing. Architekt Volker Bastian, Hamburg ("Naturstein und Architektur auf gemeinsamen Wegen"), Prof. Dr. Alfred Stein, Trier ("Beurteilung von Natursteinschäden auf Estrichkonstruktionen aus Sicht des Sachverständigen"), Dr. Anette Ritter-Höll, Feldafing ("rötliche europäische Knollenkalksteine, insbesondere aus dem Raum Verona"), Dr. Ralf Kownatzki, Herzogenrath ("Naturstein: Diese Schadensfälle waren vermeidbar"), Andreas Hanfland, Lennestadt ("Natursteinverlegung im Spannungsfeld zwischen Juristen und Sachverständigen") und Dipl.-Ing. Walter Mauer, Anwendungstechnik Mapei GmbH ("Naturwerksteine auf Balkonen und Terrassen fachgerecht planen und verlegen – Erfahrungen mit dem Mapei-BDC-System").

Zum Seminar gehören Besichtigungen des Steinbruchs Breccia Pernice, der 2000 Jahre alten romanischen Kirche San Giorgio im Valpolicella, der Natursteingalerie Bagnara in Cavaion/Veronese sowie bedeutender kulturhistorischer Natursteinobjekte in Verona. Das Seminar richtet sich an Planer, Sachverständige, Inhaber, Führungspersonal des Fließen-, Estrich- sowie des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks.

Mapei GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 140
46236 Bottrop
Tel.: 02041/77208-0
Fax: 02041/77208-28
awt.hapke@mapei.de
www.mapei.de

(22.6.2014)